Regenvögel – ein gar nicht so seltenes Phänomen

Grünsprecht auf der Wiese

    Der Volksmund bezeichnet einige Vögel als Regenvögel. Bekannt sind hier vor allem der Ortolan, aber auch die beiden in Deutschland vorkommenden Brachvogelarten und der Wendehals. Der Regenbrachvogel trägt diese Bezeichnung sogar im Namen. Häufig werden diese Vögel als Regenvogel bezeichnet, weil sie angeblich vor dem Regen flüchten oder den Regen mitbringen. Einen Ortolan habe ich noch nie wissentlich …

Silvester im Tierpark Bochum

Löffler: ein weißer Vogel vor schwarzem Grund

  Das Wetter war typisch für den Jahreswechsel. Trotz Couchwetter wollten mein Besuch und ich unbedingt vor die Tür, aber wohin? Der Tierpark Bochum mit seinem großen Aquarium und Fossilium ist wohl einmalig in Deutschland. Obwohl ich seit fast zwei Jahren in Bochum lebe, war ich bisher noch nicht dort. Bei meinem letzten Besuch dort war ich positiv überrascht, Grund …

Mein Jahresrückblick 2018

Feuerwerk

  – home –

Der Weihnachtsfisch

Quastenflosserpräparat im Naturhistorischen Museum Wien

  „Kannst du mal vorbeikommen? Ich glaube, ich habe etwas Interessantes für dich.“ – „Ja, ich mache mich auf den Weg.“ So oder so ähnlich könnten sich die Worte angehört haben, mit denen am 22.12.1938, also heute vor 80 Jahren, Geschichte geschrieben wurde. Anrufer war ein gewisser Hendrik Goosen, Kommandeur des Fischdampfers „Nerine“, der vor der südafrikanischen Küste fischte. Er …

Mein Besuch im Naturhistorischen Museum Braunschweig

Das Naturhistorische Museum in Braunschweig mit Dinosaurier vor der Tür

Ich war noch nie in Braunschweig. Die Stadt war für mich ein weißer Fleck auf der Landkarte, ebenso wie Lingen/Ems, Kaiserlautern oder Bayreuth: noch nie da gewesen, nicht einmal umgestiegen. Dabei soll Braunschweig ein schönes Naturhistorisches Museum haben. Das Museum bzw. das Viviarium des Museums war mir aus meiner Großcichliden-Phase geläufig: hier hat jemand ungewöhnliche Tiere gepflegt und vermehren können, …